Naja, OK, das mit meinem Flug und der Wartezeit auf mein Mopettt hätte schon ein weing leichter, runder besser Laufen können. Dafür war der heutige Tag mal wieder gespickt mit glücklichen zufällen. Nicht nur das ein Nachbar im Hafen arbeitet, nein auch 4 von meinen 5 Telelfonaten waren hitverdächtig gut und die Oberüberraschung kam dann am Abend. Fangen wir mal von vorne an. Also nach meinem Pizza Frühstück tätigte ich meinen ersten Anruf bei einem sozusagen Partnerbüro der shipcompany 2WGlobal. Keine Hilfe möglich , bis auf ein leicht mich verwirrendes Email. Der zweite Anruf bei 2WGlobal war toll , sie nahm sich Zeit und wollte mir tatsächlich helfen. Ergebnis war die Auskunft : your motorcycle has discharged, all paperworks are done except a costum document, this is important to get your bike …
Noch 2 weiter Telefonate brachten immer mehr Licht in den noch dunkelen Ablauf. Ein Tip war, wenn alles was ich tue didn’t work, ja dann soll ich einen professionellen Broker anheuern. Anheuern gefiel mir auf anhieb (12 Jahre Marine halt) . Mir wurde Virginia H. empfohlen, jedoch kam bei meinem Anruf dort immer : Falsche Nummer gewählt, also bin ich zu meinen Hosts runter, um sie um Hilfe zu bitten, weil der automatische Text des AB war für mich zu schnell gesprochen. UND JETZT KOMMT ES …. diese Virginia ist sozusagen best friend mit meinen Hosts. HURRA ! SIEG uf janzer Liene. Nun habe ich die lupenreine Ansage in welcher Reihenfolge mein morgiger Auftritt zum Erfolg führen wird. Meine Sachen habe ich bereits soweit gepackt, das ich nach dem Abholen, der Rückkehr zur Unterkunft, dem Beladen und dem Abschied von meinen Hosts endlich losfahre. Ich werde je nachdem wie spät es wird entweder die A1A am Strand entlang oder die 95 south als schnellere Variante nehmen. Auf jeden Fall sollte ich morgen dann auf zwei Rädern unterwegs sein.

Und damit Gute Nacht erstmal ;^)