Obwohl gestern ideales Wetter zum „riden“ waren, empfahlen mir Maggie und Ric mal etwas außergewöhnliches zu versuchen, natürlich sagte ich zu und ich machte mich dann um 10 Uhr auf den Weg zum Hafen. Heute war schwimmen angesagt! Nichts neues für Fred, werdet ihr sagen, nun ja das stimmt schon, der Fred hatte nämlich eine Schwimmhilfe zu benutzen, damit er leichter oben bleibt. Toll, war mein erster Gedanke das geht ja gut los. Da aber jeder in unserer Geuppe diese Hilfe ohne wenn und aber nehmen musste war es OK für mich.
Habt ihr schon Manatees gesehen, wie sie langsam über Grund gleiten und diesen dabei förmlich umsaugen, durchsaugen, wie auch immer sie nehmen Nahrung auf. Manatees bis zu 100 kg schwer werden. Da die Wassertiefe stellenweise nur 1 meter beträgt kam ich schon ziemlich dicht an diese friedvollen Wesen heran. Es gibt vor dem Tauchgang mehrere Belehrungen was man darf und was nicht und es werden knallharte Strafen aufgezählt. Kommt ein Manatee zu dir ist es Ok, Berührungen mit gestrecktem Arm, mit beiden Händen, mit den Füßen machen dann 10.000 $. Mir war die Gruppe zu groß und ich empfand sie für mich anstrengend, deshalb habe ich, nachdem ich um Erlaubnis gefragt hatte, mich ewtas abseits der Gruppe bewegt und neben den Mannatees auch einige andere Fische beobachten können. Suddenly I saw something auf dem Grund ca 160cm tief blinken und ich konnte es auch eindeutig erkennen. Das Ding war spitz wie eine Nadel und ich dachte mir wenn eines von diesen Mannatees das einsaugt, das kann Weh tun. Ich hatte also wieder eine Frage an den Leader ob ich auch mal Tauchen dürfte? Nachdem er festgestellt hat, das da, wo ich tauchen wollte kein Mannatee war durfte ich. Das was mich da vom Grund aus anbinket, war tatsächlich ein Ohrstecker ….. sorry es waren zwei, bzw es waren beide 😊 . Ich nahme sie auf und zeigte sie dem chief an Bord und oh Mann , er hatte seinen Hero. Er sah es genauso wie ich, für die Tiere höchstgefährlich. Wenn die Perlen wass Wert sind, ist Deine tour durch die Staaten enetuell jetzt bereits bezahlt, meinte er aus Spass. Ich werde mal sehen, ob es hier so etwas wie „lost and found“ gibt. Wäre ja noch kuhler, wenn sich jetzt noch die dazugehörigen Ohre finden würden 😁😁😁😁😁😁
Die zweite Empfehlung war ein natürlicher Badesee mit märchenhaften Wasserfällen mit türkisfarbenen Wasser. Die dort möglichen Fotos hätten euch mit Sicherheit gefallen, wäre es möglich gewesen, diese auch alleine vor die Linse zu kriegen. Null Chance, wäre ein Gruppenfoto geworden. 😣
Auf meinen Weg zurück, auf kleinen geschungenen Strassen und durch eine traumhafte Landschaft, dachte ich mir beim Anblick von Nico’s Bar ein : warum nicht jetzt einen Kaffee? Vor seiner Bar standen jede Menge Harleys, also ich rein. Das war eine echte Höhle und es gab keinen Kaffe! You can have a beer, she said. Es gab tatsächlich nur Alkohol !?! Nun gut, ich fragte sie ob ich bei meiner kleinen Pause auch mein mitgebrachtes Wasser trinken dürfte, … sure you can …..
Ups, meine Gastgeber wollen auf eine Mopettttour und fragen, ob ich mit will …. YES! i will!

Also bjs gleich …….

Und immer, wenn ich glaubte das es nicht mehr zu toppen ist, werde ich eines Besseren belehrt. Maggies und Rics Touren sind einfach immer unglaubich schön. Dieses Mal kam Ihr Sohn mit seiner Frau um eine gemeinsame tour zu unternehmen uns was er da aus seinem Anhänger rausrollte, war richtig kuhl. Ein Mopettt nach meinem Geschmack, lange Gabel, hoher Lenker und geile Lackierung. Über die Lautstärke brauche ich euch ja nichts zu sagen, ihr könnt euch ja vorstellen, das hier “ loud pipes save lifes “ mehr als erfüllt wurde. Trotzdem gab es was Lautstsärke anging noch eine Steigerung, das Looft! Das ist mal eine Mopettt-Kneipe, alter Verwalter! Wir schreiben gerade mal 15 Uhr und da geht richtig die Post ab. Ric meinte heute wäre es verdammt ruhig, normaler Weise kriegt man keinen Platz mehr. Habe ich sch erwähnt, das das Labradudel-Mädel auf den Namen Harley hört? Das Bild mit dem Haircut musste sein, um euch eine kleine Freude zu machen, bei meinen langen Texten 😆
Für morgen ist dann doch meine Abfahrt geplant, weil so langsam muss ich mich schon Richtung Californien bewegen. Ich möchte ja schließlich pünktlich am 16 Mai dort beim jährlich stattfindenden Treffen der VF Fahrer erscheinen.
Sollte irgendjemand von Euch mal die Absicht haben in Florida Urlaub zu machen, ich gebe Euch gerne die Adresse von Maggie und Ric, hier ist sie:

Https://www.facebook.com/maggie.thomasjames