Wie ich Euch schon sooooo häufig erzählt habe, diese Weite, diese Endlosigkeit, das kann einen so wie mich schon tief beeindrucken. Nicht unbedingt umhauen, aber „JESUS“ (eines meiner neuen Lieblingsworte)  ich werde mich niemals daran gewöhnen, denke ich.  Dieses mal ging das schon bei der Ankunft am Airport DALLAS los. Ich dachte mich trifft der Schlag. Eigentlich geht der Fred lieber Treppen, bevor er die angebotenen Rolltreppen benutzt, was sich mir aber da in DALLAS bot ……. nein Danke! Da das Ende dieser Treppe für mich nicht zu sehen und ich ja auch schon so lange unterwegs war ( alles Ausreden) beschloss ich diesmal den vielen anderen Peoplen zu folgen und die Rolltreppe zu benutzen. Nur mal so erwähnt, wie auch bei allen vorherigen Flügen,wurde ich auch dieses mal sehr sehr gründlich Untersucht, einschließlich eines Drogenwischtestes LOL   Entgegen meiner Annahme die gleich Temperaturen wie „bei uns“ vorzufinden haben sich nicht bestätigt. Hier ist es pretty warm und über alles spannt sich ein dunkelblauer Himmel ohne auch nur das kleinste Wölkchen. Abwechelungsreiche Fotos werde ich nicht bieten können, da es hier doch überall gleich aussieht. Endlose Weiten, wie sagt man so schön, man kann hier heute schon sehen, wer nächste Woche zu Besuch kommt. 😉  

vorigen